Home Die Initiative Veranstaltungen Vergangene Veranstaltungen der tirol kliniken

Vergangene Veranstaltungen der tirol kliniken

Praxistag „Demenz – den Alltag meistern“ 2018

Am 15. November konnten sich Betroffene und Interessierte beim dritten Praxistag Demenz, einer Kooperationsveranstaltung von Caritas, Land Tirol, UMIT und tirol kliniken, austauschen, ExpertInnen befragen und sich vernetzen. Über 150 TeilnehmerInnen – so viele wie noch nie – zeigten großes Interesse an der kostenlosen Veranstaltung, die in der UMIT stattfand.

Wie können Menschen mit Demenz im Alltag gut begleitet werden? Wie können Angehörige und ExpertInnen, die beruflich in der Betreuung und Pflege arbeiten, unterstützt werden? Diesen und anderen Fragen wurde in drei Vorträgen, sechs Workshops, einer Gedächtnisstraße und 13 Infoständen auf den Grund gegangen. Hier geht es zum Programm.

Hinweis für Pflegeberufe: 5 anrechenbare Fortbildungspunkte lt. GuKG

Auch heuer stehen die Präsentationen der einzelnen Workshops zum Download bereit:

Workshop 1: Was wollen Betroffene – das Potenzial von Selbsthilfe (Kripp/Pototschnigg)
Workshop 2: Den Alltag zuhause meistern (Deufert/Kleissl)
Workshop 3: Was brauchen Menschen mit Demenz im Krankenhaus (Angermair/Herdin/Martini/Mair zu Niederwegs/Rüf/Zangerl)
Workshop 4: Das Demenz Balance-Modell© (Jenewein)
Workshop 5: Recht und Hilfe (Mayr)
Workshop 5: Recht und Hilfe (Haslwanter-Wilhelmer)

 

                         

 

 

tirol kliniken auf der SENaktiv

Vom 16. bis 18. November hat in Innsbruck die SENaktiv, Westösterreichs größte Seniorenmesse, stattgefunden. MitarbeiterInnen der tirol kliniken betreuten gemeinsam mit Ehrenamtlichen vom Verein Klinikbrücke einen Infostand rund um das Thema „Aktiv im Alter“. Auch die Vorträge von Univ.-Prof. Dr. Josef Marksteiner und OÄ Dr.in Helena Talasz waren sehr gut besucht.

 

Praxistag „Demenz – den Alltag meistern“ 2017

Am 30. November 2017 konnten sich Betroffene und Interessierte beim zweiten Praxistag Demenz, einer Kooperationsveranstaltung von Caritas, Land Tirol, UMIT und tirol kliniken, austauschen, ExpertInnen befragen und sich vernetzen. Über 150 TeilnehmerInnen zeigten großes Interesse an der kostenlosen Veranstaltung, die in der UMIT stattfand.

Wie können Menschen mit Demenz im Alltag gut begleitet werden? Dieser und anderen Fragen wurde in einem Vortrag, fünf Workshops und einer Gedächtnisstraße auf den Grund gegangen. In den Pausen konnten sich die TeilnehmerInnen bei den Infoständen von SelbA, VAGET, Memory Selbsthilfeverein, Caritas und den Memory Nurses der tirol kliniken über deren Angebote informieren. Nach den Workshops griff ein Runder Tisch die wichtigsten Aspekte und Fragen des Tages auf. Ein berührendes Puppenspiel zeigte einen ganz anderen Weg, die TeilnehmerInnen zu erreichen und rundete die Veranstaltung einfühlsam ab. Nach dem Programm blieb bei einer kleinen Stärkung Zeit für Austausch und Vernetzung.

Hinweis für Pflegeberufe: 5 anrechenbare Fortbildungspunkte lt. GuKG

Hier geht es zum Programm.

Auch heuer stehen die Präsentationen der einzelnen Workshops zum Download bereit:

Workshop 1: Recht und Hilfe (Bramböck/Kofler)
Workshop 2a: ProMenz – was wollen Betroffene? + Fotoprotokoll (Lange/Kripp)
Workshop 2b: Komplikation akute Verwirrtheit (Weissenberger-Leduc)
Workshop 3: Den Alltag zuhause meistern (Deufert/Kleissl)
Workshop 4: Den Krankenhausalltag meistern (Angermair/De Jesus-Kuprian/Herdin/Martini)

        

 

Praxistag „Demenz – den Alltag meistern“ 2016

Am 13. Oktober 2016 konnten sich Betroffene und Interessierte beim Praxistag Demenz, einer Kooperationsveranstaltung der Österreichischen Alzheimergesellschaft, dem Land Tirol, der UMIT und den tirol kliniken, austauschen, ExpertInnen befragen und sich vernetzen. Über 130 TeilnehmerInnen zeigten großes Interesse an der Veranstaltung, die am Vortag der 29. Jahrestagung der österreichischen Alzheimergesellschaft stattfand.

Wie können Menschen mit Demenz im Alltag gut begleitet werden? In vier Workshops wurde dieser Frage auf den Grund gegangen und die brennendsten Themen behandelt. In freien Vorträgen teilten ExpertInnen ihr Wissen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse. Auf Wunsch der TeilnehmerInnen stellen wir Ihnen die Präsentationen der Vortragenden hier gerne zum Download bereit:  

Einladung & Programm mit ReferentInnen

Workshops am Nachmittag
Workshop 1: Recht und Hilfe (Defrancesco/Geisler-Devich/Bramböck/Kofler)
Workshop 2: Angehörigengruppen (Oswald-Göbl)
Workshop 3: Den Alltag zuhause meistern (Deufert/Kronsteiner/Jenewein)
Workshop 4: Den Krankenhausalltag meistern (Angermair/Czegka/Zangerl)

Vorträge am Abend
Vortrag 1: Medizinisches (Marksteiner statt Schmidt)
Vortrag 2: Pflegerisches (Deufert)
Vortrag 3: Rechtliches (Müller-Lachner)